HSV-Fan Club Matz ab

          since Nov. 2011  

Das 104. Stadtderby und alles ist anders ! 

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber irgendwie ist bisher das übliche Derbyfieber ausgeblieben. War man schon Tage vorher wie elektrisiert, aufgeregt bis in die Haarspitzen, täglich mit seinen Kumpels am fachsimpeln und die unvermeidlichen verbalen Spitzen in Richtung des „ Stadtteilclubs „ werfend, hat der Fußball und nun explizit das Derby mit der Pandemie einen anderen Stellenwert bekommen. Man vermisst schon das Bierchen und die Bratwurst, das Treffen mit Gleichgesinnten und ggf. ein Schnack mit gegnerischen Fans vor dem Spiel und letztendlich ersetzt die heimische Couch nicht die Atmosphäre im Stadion. 

Dennoch hat das Spiel einen besonderen Reiz. Für einige ist es nur ein Spiel um 3 Punkte, für viele geht es um Ehre, Prestige, Revanche und natürlich um die Stadtmeisterschaft und manch einer meidet den Verein des jeweils anderen wie der Teufel das Weihwasser. 

Wenn Freitagabend das Duell gegen die Kiezkicker angepfiffen wird ( live bei SKY ), dann hat Corona alles Vorangegangene verändert. Waren schon Tage vorher bundesweit die Gazetten mit altbekannten und neuen Storys gefüllt, wurden aufgrund von dem als Hochrisiko eingestuften Spiels aufwendiger Sicherheitskonzepte erarbeitet, ist jetzt alles auf Sparflamme . Es wird keine Fanmärsche und aufwendigen Choreos geben. Wandelten sich beide Stadien bei diesem Spiel in einen „ Hexenkessel „, verlaufen sich im Volkspark mal gerade 1000 Fans. 

Nun zum sportlichen:

Dass die tabellarische Konstellation einen untergeordneten Faktor spielt, habe ich in der letzten Saison nach den beiden Niederlagen live leidlich miterleben müssen. Der anschließende zu ertragende Hohn und Spott gepaart mit tiefem Frust mussten nicht nur ich noch Tage ertragen.

Die Hoffnung, dass sich diese Szenarien nicht wiederholen, beruhen auf D. Thioune, der die Mannschaft nicht nur taktisch sondern auch mit der erforderlichen Mentalität ins Derby schicken wird. Dafür hat er bis auf van Drongelen und Jatta die volle Kapelle zur Verfügung. Wie wird er gegen Pauli, die sich in der Offensive gut verstärkt haben ( immerhin schon 10 Tore ), aber in der Abwehr erhebliche Probleme bisher aufwiesen ( nicht nur wegen der 9 Gegentore ), personell und mit welcher Grundordnung aufwarten? Schickt er die Elf auf den Platz, die in der 2. HZ das Spiel gegen Würzburg gedreht haben oder tauscht er u. a. Kittel mit Dudziak ? Lassen wir uns überraschen.

Letztendlich vertrauen wir auf die Sicherheitskräfte, die wohl die zu erwartenden Scharmützel zwischen Teile beider Fanlager schnell beenden bzw. im Vorfeld verhindern und die beiden Schatzmeister können sich schon freuen, dass ihr Etat durch Pyros nicht belastet wird.